Stressinterview als Vorstellungsgespräch, Stressgespräch, Fragen

Lernen Sie mehr zum Thema Vorstellungsgespräch und Stressinterview bzw. Stressgespräch. In einem Vorstellungsgespräch unter Stress bzw. mit Stressfragen, sind Sie meist mit mehreren Personalern zusammen. Oftmals ist das Gespräch so angelegt, dass eine Person den Stress erzeugt und eine andere Person das Gespräch kontrolliert. Es können durchaus auch mehr als 2 Personen anwesend sein. Grundlegend gilt bei einem Stressinterview, dass Sie getestet werden, wie Sie mit unangenehmen Fragestellungen oder Stress umgehen.

Stressinterview als Vorstellungsgespräch oder Stressgespräch, Stressfragen, Test zum Umgang mit Stress, stressige Umgebung, Raum und Licht.

Stressfragen im Vorstellungsgespräch

Bleiben Sie gelassen, sachlich sowie freundlich. Wenn die Fragen, eine beleidigende Richtung einschlagen, bleiben Sie selbstbewusst und denken Sie daran, dass man Sie, wenn Sie nicht geeignet gewesen wären, gar nicht eingeladen hätte. Das Ziel der Personaler ist es also, Sie zu verunsichern. Sollten diese das schaffen, sind Sie beim Stressgespräch durchgefallen. Korrigieren Sie evtl. Falschinterpretationen der Personaler. Bei Unterstellungen, die nicht zutreffen, sollten Sie bewusst klar stellen, dass der Sachverhalt nicht wahr ist und diesen durch Beispiele aus Ihrer Vergangenheit begründen bzw. argumentieren.

Das Stressinterview und die Fragen

Mit diesen Stressfragen können Sie in einem Vorstellungsgespräch rechnen:

  • Wieso denken Sie, die richtige Person für diese Stelle zu sein?
  • Nennen Sie mir doch bitte Ihre 5 größten Schwächen?
  • Was war Ihr größter Fehler in Ihrer Vergangenheit?
  • Glauben Sie wirklich diese Position mit Ihrem Wissen ausfüllen zu können?
  • Lernen Sie aus Ihren Fehlern oder wiederholen Sie diese öfter?
  • Was halten Sie von Ihrem früheren Chef?
  • So wie ich sehe, sind Sie mit Ihren früheren Arbeitskollegen nicht gut klar gekommen?

Mehr Fragen und Antworten für das Vorstellungsgespräch finden.

Die Umgebung als Stressfaktor

Zusätzlich kann in einem Stressgespräch bzw. Stressinterview auch der Ort des Vorstellungsgesprächs bewusst stressauslösend gewählt sein. Mögliche Beispiele für Stressfaktoren sind u. a.:

  • Es kann Räume geben, die sehr kahl und kalt wirken.
  • Die Raumtemperatur ist zu hoch oder zu niedrig gewählt.
  • Ein Raum ohne Tageslicht, ein zu enger Raum, zu wenig Platz beim Sitzen oder ähnliche Gegebenheiten erzeugen Stress sowie Unwohlsein.

Erkennen Sie diese und versuchen Sie sich auf Ihren Gesprächspartner und dessen Fragen zu konzentrieren. Des Weiteren erzeugt es auch Stress, wenn ein Gesprächspartner zu spät kommt oder während dem Vorstellungsgespräch telefonisch oder persönlich abgelenkt wird. Dies kann ebenfalls Absicht sein, vor allem bei großen Unternehmen sollte das nicht unbeabsichtigt vorkommen.

Weitere Infos

Diese Infos könnten Sie ebenfalls interessieren: